Meine Ziele in der Zucht: 

- Gesundheit steht an erster Stelle

- ein ausgeglichenes Wesen gegenüber Menschen und Tieren

 - Familienhunde, die immer und überall dabei sind: im Alltag, im Urlaub, beim Sport

- Zucht von roten und blauen Australian Cattle Dogs


Zora hat tolle gesundheitliche Auswertungen, eine robuste Gesundheit (sie war bis jetzt noch nie krank) und ein sehr ausgeglichenes Wesen. Zum einen haben mich viele Freunde, Bekannte und vor allem meine Tierärztin in den letzten Monaten angesprochen, dass es sehr schade wäre, wenn so ein toller Hund nicht in die Zucht geht. Zum anderen sind viele Australian Cattle Dogs in den letzten Jahren wegen der Rückenkrankheit DISH aus der Zucht genommen worden.
Diese beiden Aspekte haben mich dazu veranlasst, den langen Weg der Zuchtzulassung und der Zwingerbeantragung zu gehen.
Ich habe bewußt bis zu Zoras 3. Lebensjahr gewartet, da ich erst in diesem Alter eine aussagekräftige DISH-Auswertung erhalten kann. Wie erhofft wurde sie mit 3 Jahren von Frau Dr. Viefhues als DISH-frei offiziell ausgewertet.

Ich plane den ersten Wurf für das Frühjahr 2020 und evtl. einen weiteren Wurf in 2 oder 3 Jahren. 
Es ist also eine reine Hobbyzucht, in der ich den Welpen das Beste mitgeben und mit meinem vollem Engagement für sie da sein möchte. 
Für mich ist es selbstverständlich, dass die Welpen die gesamte Zeit bei uns mit sehr viel Fürsorge  unter ständiger Aufsicht sind.
Ebenfalls selbstverständlich ist für mich, dass die Welpen die gesamten 8 Wochen im Haus aufwachsen und natürlich tagsüber in unserem großen Garten spielen können.
Ich freue mich schon sehr darauf, die Welpen aufzuziehen und zu fördern, so dass sie gut geprägt und sozialisiert mit 8 Wochen in ihre neue Familien umziehen können. 
Gerade beim Australian Cattle Dog ist dies enorm wichtig, um einen guten Grundstein für sein späteres Verhalten zu legen. 


Zoras Pedigree

(Wallaroo Zucker und Zimt)

Unser Zwingername

Wie kam es zu dem eher außergewöhnlichen Zwingernamen "von der ROTEN ZORA" ?
 Als wir erfahren haben, dass Zoras Mama Welpen erwartet, überlegten wir uns schon einen Namen, der zu einer blauen Cattle Dog Hündin passt. 
Im Nachsatz sagte ich dann zu meinem Mann "und wenn es eine Rote wird, dann nennen wir sie die Rote Zora".
Und so kam es dann auch: Wir bekamen unsere Rote Zora!!!